Schlagwort: Sommer

Max Prosa ist zurück.

Nachdem ich schon im vergangenen Januar ganz begeistert über die Musik von Max Prosa gebloggt habe, kann ich nun voller Glück vermelden: Max Prosa ist zurück.

„Sommerzeit Und das Leben ist so leicht, wie’s in Kinderbüchern steht.
Sei bereit, dass was Neues kommt und geht.“

Ich weiß schon jetzt: Zu dieser Musik werde ich den ganzen Sommer über träumen und mir die Sonne auf die Nase scheinen lassen.

Das neue Album von Max Prosa heißt „Rangoon“. Es erscheint am 19. April und ist über Amazon vorbestellbar.

(Wenn ihr über den oben stehenden Link bei Amazon einkauft, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz als Provision, die direkt in die Kostendeckung dieses Blogs fließt.)

Wir singen. Wir tanzen. Wir klauen Dinge.

„Wir singen. Wir tanzen. Wir klauen Dinge.“ – so eine der möglichen Übersetzungen des Titels des aktuellen Albums von Jason Mraz, einem US-amerikanischen Musiker aus Virginia. Man denkt bei dem Titel, es könne sich hier um eine musikalische Teenie-Seele handeln, die ihr erstes Album auf den Markt wirft. Etwas ganz anderes ist jedoch der Fall. Jason Mraz ist 31, macht schon seit den 90er Jahren Musik und „We Dance. We Sing. We Steal Things“ ist bereits sein drittes Album. Begonnen hat seine Laufbahn in Clubs und Bars in New York.

Der Unterschied zwischen seinen vorherigen Alben und eben diesem Album ist die Tatsache, dass er endlich auch in Deutschland Erfolg mit seiner Musik hat. Platz 14 erreichte es bisher in den deutschen Album-Charts, in Österreich sogar Platz 4. Noch besser hat sich hierzulande aber seine Hit-Single „I’m Your’s“ geschlagen: Platz 8 in Deutschland und der Schweiz, die Österreicher scheinen Jasons Musik wahrlich zu lieben und katapultierten die Lead-Single auf Platz 2 der Single-Charts.

Auch wenn ich Chart-Wundern meist recht skeptisch gegenüberstehe, überzeugt mich Jason Mraz‘ Musik vollends. So fröhliche und ausgelassene Lieder voller Lebensenergie braucht der Sommer und sind gleichzeitig die perfekte Ration für kalte und dunkle Wintermonate. Wer sich den Sommer ins Haus holen will, der muss Jason Mraz hören.

Nachtrag:
Der Andrang zu Jasons Konzert in Hamburg war wohl so groß, dass man es vom Grünspan in das größere Docks verlegen musste. Tja, „wir“ Norddeutschen verstehen nun mal etwas von guter Musik ;)