Schlagwort: Inas Nacht

Max Prosa. Die Phantasie wird siegen.


Max Prosa | Foto: Sandra Ludewig

Zum Sonntag möchte ich ein bisschen Musik empfehlen. Max Prosa ist 21 Jahre alt und kommt aus Berlin. Mit 17 hat er sein Abi gemacht, hat danach angefangen Physik und Philosophie zu studieren, das dann aber schnell sein gelassen. Dafür hat er Musik gemacht, und jetzt ist ihm mit seinem Album „Die Phantasie wird siegen“ der erste ganz große Wurf gelungen.

Schon im November trat er bei Inas Nacht auf, und bereits ab diesem Zeitpunkt hatte er mich verzaubert: mit eingängigen, verträumten Melodien und wahrlich poetischen Texten, kombiniert mit einer Leichtigkeit und Lebenslust, die trotz alledem auch immer ein wenig melancholisch wirkt.

„Wenn ich könnt’ flög’ ich davon, mit meinen Flügeln aus Beton
und wär die Schwerkraft nicht, dann fänd ich dich.
Wo auch immer du jetzt bist und mich auf deine Art vermisst.“

Vorgestern ist nun also das Debütalbum von Max Prosa Die Phantasie wird siegen [Amazon-Partnerlink] erschienen, und damit ist er auch auf Tour quer durch Deutschland unterwegs. Die Termine gibt’s auf seiner wirklich sehr schicken und gelungenen Website – mit Blog!

Ich geh‘ jetzt weiter Max Prosa hören – und verneige mich vor einem tollen, jungen Künstler, ohne Schmalz und dafür mit ganz viel Tiefe.

Ich bin ein Fan. Danke, Max!

„Inas Nacht“ – so toll!!!

So, hier gab’s mal lang wieder nix, aber so ist das nun einmal manchmal. Dafür hätte ich ganz viel tolles zu berichten, was ich aber nicht tun werde, denn mir liegt etwas anderes gerade viel mehr am Herzen. Und zwar die großartige Sendung „Inas Nacht“ vom NDR, die in der absoluten Nicht-Primetime um 0.00 Uhr im Ersten läuft.

Die tolle Ina Müller lädt sich wirklich alles in den „Schellfischposten“ in Hamburg ein, was so da so kreucht und fleucht an Prominenz. Gerade in den letzten Sendungen waren das zum Beispiel Frank Schätzing, Peter Maffay, Sterne-Koch Christian Rach oder aber eben auch Jan Josef Liefers. Mit ihm sang sie dann sein Lied „Wo bist du?“ im Duett. Gänsehaut…

Doch nicht nur mit ihren Gäst_innen musiziert Ina, die Sendung ist allgemein sehr musikalisch. So trällert der 20 Mann starke Wilhemsburger Shantychor „Tampentrekker“ vor dem Fenster der kleinen Fischerkneipe Sauflieder daher, und drinnen im Warmen wird Inas Gesang nicht nur von ihrer eigenen kleinen Band unterstützt, sondern sie holt sich auch andere große Musiker_innen ins Boot, so zum Beispiel Clueso oder erst kürzlich die Sportfreunde Stiller und Jochen Distelmeyer…

Ich könnte hier noch ewig weiter Videos posten und von Ina Müller und „Inas Nacht“ schwärmen, aber das bringt ja auch nichts. Daher: Schaut es euch doch einfach einmal selber an, alle Sendetermine gibt’s direkt bei Ina auf der Website!