Schlagwort: Gayvention

Twitterei + Update I

twitter-leiste

Dank dem lieben Oli habe ich jetzt auch eine tolle Twitter-Leiste in meinem Blog. Ganz oben. Dort könnt ihr sehen, was ich zuletzt getwittert habe. Großartig, oder? Achja, und wer Twitter noch nicht kennt, was ja durchaus auch einmal vorkommen kann, der darf sich hier gerne mit Informationen zum Thema versorgen.

Achja, ein bisschen etwas zu meinem Alltag. Selbiger gestaltet sich im Moment etwas sehr ruhig, wohl aufgrund der Winterzeit. Dafür war ich heute schon um 10 Uhr im Tierpark, yay. Das Südamerika-Anlagen-Projekt, zu dem ich bald noch einige Worte verlieren werde, schreitet voran. Und gestern Abend habe ich erste Kontakte zu jungen Menschen hier in der Gegend geknüpft, indem ich mich mit dem P. getroffen habe. P. arbeitet bei der Marine in Eckernförde, kommt aber ursprünglich aus einer deutschen Großstadt und ich schätze mal, dass wir in der Zeit, in der ich auch noch hier verweile, sicher hin und wieder mal etwas unternehmen werden.

Ansonsten grassieren in meinem Freundeskreis irgendwie gerade Depressionen und Gnätzeligkeit (mag jemand einen Wikipedia-Artikel zu diesem Wort verfassen?). Die Hälfte der Leute ist schlecht drauf, oder hat irgendwelche anderen Probleme. Naja, solche Phasen gibt’s halt auch. Ich hatte ja vor einigen Wochen mal ein oder zwei Tage in denen ich der „Winter- und Dorfdepression“ gehuldigt habe, aber der erstaunlich blaue Himmel plus Sonnenschein am heutigen Tag hält mich davon gerade ganz wunderbar ab.

Heute Abend werde ich denn wohl die restlichen Fotos von meinem München-Aufenthalt beim Beli bearbeiten und hochladen und außerdem noch ein wenig die Berichterstattung und Nachbereitung zur Gayvention weiterführen. Ich habe ja so viel zu tun.

Nun denn, einen schönen Tag wünsche ich euch noch, und bis bald!

Messezeit

Schuhe im Zug

Auf diesem Bild könnt ihr meine wunderschönen neuen Schuhe begutachten. Ja, ich weiß, ich bin auch seeehr begeistert. Im Moment bin ich ja in Hamburg und berichte für some about von der Gayvention 2009. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dort mal vorbeischaut, der erste Beitrag ist auch schon online. Darin geht’s unter anderem um die Date-Versteigerung mit Dolly Buster. Fotos inklusive.

Also, ich melde mich wieder, wenn ich in meine momentane Wahlheimat nördlich des Kanals zurückgekehrt bin. Bis denn dann!

Kattas und Kängurus im Tierpark Gettorf

Da ich dieses Wochenende mal wieder in Hamburg weile, werde ich wahrscheinlich nicht dazu kommen, all die spannenden Dinge hier zu posten, die ich der Welt mitteilen wollte. Doof gelaufen.

Dafür dürft ihr euch hier ein Video ansehen, das ich ursprünglich für die Eröffnung des neuen i-Punkt-Natureums des Fördervereins zusammengestellt habe. Das Material stammt aber eigentlich aus meinen FÖJ-Projekt-Bestrebungen, das Aufwachsen der Jungtiere bei unseren Totenkopfaffen filmisch zu dokumentieren. Daraus wurde letztendlich nichts, mehr dazu in Bälde.

Trotzdem möchte ich dieses kleine Video mit euch teilen, denn es sind nicht nur wirklich schöne Bilder von unseren öffentlichen Fütterungen im Sommer, sondern zugleich ein kleiner Ausblick auf das, was da bald kommt, und sich im allgemeinen Sprachgebrauch als „Sommer“ durchgesetzt hat.

Viele Spaß und man liest sich!