Schlagwort: Das Erste

Netzrückblick • 25.03.2011

An dieser Stelle, in der Rubrik „Netzrückblick“, stelle ich in mehr oder minder regelmäßigen Abständen meine Links der letzten Tage vor – also die Artikel, die ich ganz persönlich spannend und lesenswert fand. Vielleicht ist für Euch, liebe Leser_innen, ja auch etwas dabei.

Gender Pay Gap: Zur geschlechtsspezifischen Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt (Mädchenmannschaft)
Frauen bekommen bei gleicher Qualifikation immer noch weniger Geld als Männer, genauer gesagt 8 Prozent weniger (im Durchschnitt). Die genauen Mechanismen und Gründe dafür hat Nadine Lantzsch a.k.a. @lantzschi aufgeschrieben, und dazu auch viele hilfreiche weiterführende Links zusammengetragen. Lesen!

zdf.kultur: So sieht das Programm des Senders aus (DWDL.de)
Der ZDF Theaterkanal war einmal, das neue Kulturflagschiff des ZDF geht am 7. Mai auf Sendung und heißt dann „zdf.kultur“. DWDL.de hat alle Infos zum Programmaufbau.

The Aurora (F!XMBR)

Nordlichter. Einfach wunderschön!

MDR SPUTNIK: Elefantenquälerei als Major Promotion? (RADIOSZENE)
Aus Leipzig stammend habe ich selbst lange Zeit „Sputnik“ gehört. Vom qualitativen Abbau des Programms über die letzten Monate habe ich selbst nur gehört, und nichts direkt davon mitbekommen. Diese geschmacklose Aktion spricht jedoch meiner Meinung nach Bände …

Die Welt mag untergehen – aber die ARD sendet keine Tagesthemen (Ruhrbarone)
Ein Kommentar bei den Ruhrbaronen zur Programmgestaltung des gestrigen Abends im Ersten zur „Echo“-Verleihung, der mir zu gewissen Teilen doch aus dem Herzen spricht.

Das Echo zum Echo: Ina, bleib in Deiner Kneipe (DWDL)
Und noch einmal ein Kommentar zum „Echo“ im Ersten, diesmal jedoch inhaltsbezogen, und ebenso auf meiner Wellenlänge.

Oxford English Dictionary loves ♥ (Nerdcore)
Da soll noch einer sagen, das OED sei angestaubt ;)

Volle Taschen dank AOL: „HuffPo“ kommt nach Europa (kress.de)
Die „Huffington Post“ kommt nach Europa. Ich glaube, da sollten sich gewisse Verleger doch ein Mäntelchen mehr anziehen.

Die meisten dieser Links entdecke ich übrigens über Google Reader beim Durchforsten meiner RSS-Abonnements. Alles, was ich darüber weiterempfehle, findet ihr auf meinem Google-Reader-Profil.

„Inas Nacht“ – so toll!!!

So, hier gab’s mal lang wieder nix, aber so ist das nun einmal manchmal. Dafür hätte ich ganz viel tolles zu berichten, was ich aber nicht tun werde, denn mir liegt etwas anderes gerade viel mehr am Herzen. Und zwar die großartige Sendung „Inas Nacht“ vom NDR, die in der absoluten Nicht-Primetime um 0.00 Uhr im Ersten läuft.

Die tolle Ina Müller lädt sich wirklich alles in den „Schellfischposten“ in Hamburg ein, was so da so kreucht und fleucht an Prominenz. Gerade in den letzten Sendungen waren das zum Beispiel Frank Schätzing, Peter Maffay, Sterne-Koch Christian Rach oder aber eben auch Jan Josef Liefers. Mit ihm sang sie dann sein Lied „Wo bist du?“ im Duett. Gänsehaut…

Doch nicht nur mit ihren Gäst_innen musiziert Ina, die Sendung ist allgemein sehr musikalisch. So trällert der 20 Mann starke Wilhemsburger Shantychor „Tampentrekker“ vor dem Fenster der kleinen Fischerkneipe Sauflieder daher, und drinnen im Warmen wird Inas Gesang nicht nur von ihrer eigenen kleinen Band unterstützt, sondern sie holt sich auch andere große Musiker_innen ins Boot, so zum Beispiel Clueso oder erst kürzlich die Sportfreunde Stiller und Jochen Distelmeyer…

Ich könnte hier noch ewig weiter Videos posten und von Ina Müller und „Inas Nacht“ schwärmen, aber das bringt ja auch nichts. Daher: Schaut es euch doch einfach einmal selber an, alle Sendetermine gibt’s direkt bei Ina auf der Website!