Schlagwort: Crossposting

Funktioniert das Urheberrecht?

Dieser Text wurde im englischen Original von Neelie Kroes verfasst, seit 2010 ist sie EU-Kommissarin für die Digitale Agenda. Es handelt sich hierbei zwar um keine autorisierte deutsche Fassung, jedoch habe ich diese Übersetzung im Einverständnis mit Frau Kroes‘ Pressestab verfasst und veröffentlicht. Es war mir wichtig, diesen lesenswerten Text auch der nicht-Englisch-sprechenden Bevölkerung zugänglich zu machen.


Neelie Kroes. Foto: Neelie Kroes/Flickr. Lizenz: CC BY-NC 2.0.

Woran denken Sie, wenn Sie an Urheberrecht denken? An ein Werkzeug, um Künstler anzuerkennen und zu entlohnen? Oder an ein Werkzeug, um zu bestrafen und Material zurückzuhalten?

Für mich sollte die Antwort klar ersteres sein. Allzu oft jedoch wird es im digitalen Zeitalter als letzteres angesehen.

Unser derzeitiges Urheberrechtssystem erreicht seine Ziele nicht. Ich denke [auch], dass wir gegen Piraterie kämpfen sollten. Aber es wird immer schwerer, das Urheberrecht rechtlich durchzusetzen – ein Kampf, der Millionen Dollar kostet und nur wenige Zeichen eines Sieges erkennen lässt.

Währenddessen schlagen sich Künstler weiter mit Hungerlöhnen durch, weil das Urheberrechtssystem es nicht schafft, sie angemessen zu entlohnen. Ich war schockiert von der Anzahl von Künstlern – ob nun Autoren, Maler, Fotografen, Musiker oder was auch immer –, deren Einnahmen unter der geringen Summe von 1000 Euro im Monat liegen, weniger als der Mindestlohn [Anm. d. Red.: in Belgien derzeit gut 1440 Euro]. Das ist ziemlich verheerend, für die Künstler selbst und für Europa als Ganzes. Denn die kreative Branche ist das, worin wir gut sind in Europa – etwas, das uns wirklich dabei helfen könnte, in der Zukunft wirtschaftlich und kulturell zu wachsen.

Read More