Schlagwort: Online

Die digitale Zukunft des Radios


Das Küchenradio unserer WG

Ich liebe Radio. Dieses Medium ist so unglaublich vielfältig, und bietet so viele Möglichkeiten – seine Zukunft als Medium und Format an sich ist glaube ich gesichert, und daran zweifelt auch niemand. Die steigenden Hörer_innenzahlen sprechen für sich.

Trotzdem wandelt schon seit Jahren ein großes Thema durch die Radiolanschaft, und dabei geht es weniger um das Programm und die Inhalte, als eher um die Technik, Stichwort Digitalradio bzw. DAB+. Doch da geht es nicht wirklich voran. Warum ist das so? Der Versuch einer Erklärung und Analyse.

Read More

Rückblick auf die letzten Wochen


Blick in den Düsseldorfer Medienhafen | Foto: Thilo / saksa2000 (CC BY-NC 2.0)

Hui! Das muss ich an dieser Stelle doch einmal sagen. Ich bin zurück in Würzburg, zumindest zwischenzeitlich, und: Die letzten drei Wochen waren echt voll. Denn in dieser Zeit habe ich den lieben Kollegen Daniel Fiene als Onliner bei Antenne Düsseldorf vertreten. Eine wirklich sehr spannende und aufregende Zeit, die aber gleichzeitig auch unglaublich viel Spaß gemacht hat.

Aus diesen drei Wochen stammen übrigens auch die zwei Beiträge für die Sendung mit dem Internet, die ich hier veröffentlicht hatte (Mobile Payment & GSM-Netze), sowie auch dieses Stück über neue Tablet-PC-Veröffentlichungen, das gestern Abend im Programm von Antenne lief:

Soweit zu den produktiven Aspekten.

Aber, die Kehrseite dieser aktiven Zeit, die hier ganz besonders zu spüren war: Nach einem Arbeitstag ist bei mir der Kopf meist sehr leer gewesen. Und über die letzten Wochen ist dazu die Zahl der in meinem Feedreader ungelesen schlummernden Beiträge immer weiter angewachsen. Heute Abend habe ich in einem Rundumschlag die Zahl von über 2000 ungelesenen Einträgen wieder auf 0 gebracht – puh!

Es war also sehr still hier. Das soll sich wieder ändern. Ich muss mir einfach eine Strategie überlegen, gerade auch für die Zeit, wenn ich wieder unire, wie ich das mit der Regelmäßigkeit hier handhabe. Hat da irgendjemand Vorschläge?

Wie auch immer, hier gibt’s bald hoffentlich wieder mehr „Premium-Content“.

Zum Abschluss ein Video, das mir heute beim Feedreader-Leeren bei der von mir hoch geschätzten Mädchenmannschaft auffiel. Und zwar stammt es von der derzeit – auch und ganz besonders im Formatradio – sehr gepushten Adele, die, wie man hier hören kann, einfach auch wirklich richtig – mit Verlaub – geil singen kann. Hut ab!

Auf bald!

Wasserstandsmeldung

Die letzten Tage war es etwas stiller hier im Blog. Das lag zunächst an vielen dienstlichen Verpflichtungen, und dann an einem familiären Ausflug an diesem Wochenende. Nun liegt die neue Woche vor mir, und selbige verspricht, sehr spannend zu werden.

Bei meinen Düsseldorfer Kolleg_innen werde ich nämlich für ein paar Wochen in Vertretung den Online-Auftritt unter meine Fittiche nehmen, und bin auf die Herausforderungen, die da wohl kommen werden, sehr gespannt und freue mich ebenso sehr darauf.

Der Wechsel meiner Universität – von Würzburg nach Münster – schreitet auch voran, allerdings steht dabei noch kein Ergebnis fest, das kommt dann wohl Ende März, so um den Dreh.

So viel zu den Interna. Ich hoffe, die nächsten Tage an dieser Stelle auch einmal wieder etwas Redaktionelles bringen zu können, muss aber auch zugeben, dass mir für das Thema Libyen momentan der Sachverstand, und für noch mehr Wind zur Causa Guttenberg die Muße fehlt. Aber wer weiß, was die Woche thematisch noch so bringt.

Bis dahin: Frohes Schaffen!

Netzrückblick • 22.02.2011

An dieser Stelle, in der Rubrik „Netzrückblick“, stelle ich in mehr oder minder regelmäßigen Abständen meine Links der letzten Tage vor – also die Artikel, die ich ganz persönlich spannend und lesenswert fand. Vielleicht ist für Euch, liebe Leser_innen, ja auch etwas dabei.

Und ja, ich weiß, dass es heute ziemlich viele Links sind. Aber was kann ich für das tolle Internet?

„Wir können machen, was wir wollen“ (Mediatopia; via Hendryk Schäfer)
„Mit dem Blog “Mein Quartier” ist das Hamburger Abendblatt in den hyperlokalen Journalismus eingestiegen. Journalistikstudentin Caro Ritgen hat Mediatopia erzählt, wie ihr Job als Stadtteilreporterin aussieht.“ Sehr spannendes Interview über ein ziemlich innovatives Projekt. Lokaljournalismus der Zukunft, und so.

„5 Thesen zur Zukunft des Fernsehens (G! – gutjahr’s blog; via CARTA)
Richard Gutjahr wurde einmal als der Prototyp einer neuen Generation von Journalisten beschrieben. Das halte ich für übertrieben, und auch für zu platt. Trotzdem hat er sich einige sehr schlaue Gedanken zur Zukunft des Fernsehens und eigentlich allgemein aller Medien gemacht.

„Ich gestehe“ (SPRENGSATZ; via Hendryk Schäfer)
Michael Spreng hat bei seiner Latein-Abiturprüfung betrogen. Jetzt ist er bereit, sein Reifezeugnis wieder abzugeben …

„Amazon launches Prime instant videos, unlimited streaming for Prime subscribers“ (Engadget)
Bezahlende „Prime“-Kunden von „Amazon“ können in den USA ab sofort Filme ganz legal und kostenlos auf ihrem Computer streamen. Zudem können Filme auch – wie bisher – für drei Tage geliehen oder ganz gekauft werden. Der neue Service ähnelt damit nicht nur „iTunes“ (wo auch deutsche Kunden Filme leihen können) sondern vor allem auch dem nur in den USA verfügbaren Dienst „Netflix“. So, und wann kommt das nun nach Deutschland?

„Volker Pispers: Bis neulich 2010“ (Nerdcore)
Auch wenn ich ihm nicht in allen Punkten zustimme: 45 Minuten, in denen ich viel und herzlich gelacht habe.

Planetarium Bochum – „Wir holen Ihnen die Sterne vom Himmel“ (Der Teilzeitblogger)
Ich war lange nicht mehr im Planetarium, und dieser Text hat mich ermuntert, doch mal wieder eine solche Vorstellung zu besuchen.

„The World Is Obsessed With Facebook“ (Spreeblick)
Sehr nette Infografik-Animation mit toller Musik und vielen spannenden Zahlen rund um Facebook. Henning Bulka likes this.

„Colour Web Clock“ (Spreeblick)
Diese Uhr im Browser verdeutlicht sehr schön die Funktionsweise des hexadezimalen Farbensystems.

Qualithemes.com (via Daniel Fiene/@fiene)
WordPress ist das Content Management System (CMS) meiner Wahl, und zwar für so ziemlich jeden Typ – weil man beinahe alles daraus machen kann! Diese tolle Website, Qualithemes.com, sammelt hochqualitative WordPress-Layouts (das ist der Anspruch), und dabei sind sogar über 50 kostenlose Themes. Ihr bloggt selbst? Unbedingt anschauen, eine tolle Fundgrube!

Die meisten dieser Links entdecke ich übrigens über Google Reader beim Durchforsten meiner RSS-Abonnements. Alles, was ich darüber weiterempfehle, findet ihr auf meinem Google-Reader-Profil.

Der Niedergang des Print. Beinahe.

img_1038_1600

Gestern habe ich mal wieder die „GALORE“ erhalten. Schön eingeschweißt in eine Plastik-Folie, so wie sich das für ein Premium-Magazin gehört. Und als ich eben jenes Magazin nun aufschlug, fuhl mir ein Schreiben an die „GALORE“-Abonnenten in die Hände. Der erste Absatz lautete wie folgt:

„Liebe GALORE Abonnenten,

wie Sie dem Editorial der aktuellen Ausgabe entnehmen können, wird GALORE mit Erscheinen dieser Ausgabe als Print-Titel eingestellt. Natürlich wollen wir sicherstellen, dass Sie für bereits vollzogene Zahlungen eine entsprechende Gegenleistung erhalten, weswegen wir Ihnen hiermit zwei Titel zum weiteren Bezug anbieten wollen:

[…]“

Es folgen kurzen Beschreibungen der zwei Magazine „CICERO“ und „VISIONS“ und zum Schluss die Möglichkeit, zwischen beiden auszuwählen. Würde ich mich nicht bis zum 26. Juni entscheiden, würde man mein Abonnement automatisch in ein „CICERO“-Abonnement umwandeln. Aber wieso das alles? Hierzu lohnt sich ein Blick auf besagtes Editorial.

Read More