Meine Android-Lieblinge 2013 (2): Kommunikation

Ich mag Android. Ich mag mein Nexus 4. Und das ist auch wichtig. Denn mein Smartphone ist mein täglicher Begleiter. Es unterstützt mich in vielen Situationen und unterhält mich auch bisweilen. Dabei spielen eine ganze Reihe ziemlich toller Apps eine große Rolle. In dieser kleinen Blog-Serie möchte ich einen Überblick über meine App-Lieblinge unter Android geben – und dabei vielleicht auch die ein oder andere kleine Perle vorstellen. Nach den Nachrichten-Apps folgen jetzt meine Lieblings-Kommunikations-Tools.

Falcon Pro

Icon von Falcon Pro

Nein, Twitter ist für mich nicht unbedingt ein Nachrichten-Tool, sondern vor allem ein Dienst zum Austauschen mit anderen. Deshalb fällt mein derzeitiger Favorit unter den Twitter-Clients auch in die Kategorie Kommunikation. Lange Zeit habe ich mich mit der offiziellen Twitter-App abgefunden – so wirklich super toll war sie nie, aber sie tat ihren Job. Und dann entdeckte ich Falcon Pro.

Screenshots von Falcon Pro

Falcon Pro ist ein schnelles Biest im aktuellen Android-Holo-Look.

Die App bietet zunächst einmal alles, was ein guter Twitter-Client können muss: Neben Anzeige von Timeline, Mentions und DMs kann innerhalb von Twitter gesucht werden und auch auf die eigenen Listen lässt sich zugreifen. Was sehr schön ist: Medien wie Bilder und Videos sind sehr schön in das Interface eingebunden. Und: Beinhaltet ein Tweet einen Link, wird die Website in der Einzelansicht in der Mobilversion geladen, sodass man direkt weiterlesen kann. Schick! Einziger Wermutstropfen: Falcon Pro kann (noch) nicht mit mehreren Twitter-Accounts gleichzeitig umgehen.

Link zu Falcon Pro im Play Store (0,79 €)

hike

Icon von hike

Lange habe ich gewartet, dann irgendwann war Schluss mit WhatsApp. Sicher, der Dienst funktioniert meist gut, ich kann quasi unbegrenzt Nachrichten und Bilder schicken, und im Grunde hat es mittlerweile jeder. Auf der anderen Seite stehen immer wieder Schlagzeilen, die am Datenschutz von WhatsApp zweifeln lassen – und einige Kommunikations-Fails. Ganz anders sieht es bei hike aus. Das Startup aus Neu Delhi twittert, bloggt, und zeigt sich auch sonst seit seinem Start sehr offen in der Unternehmenskommunikation – selbst als es zum Beispiel um eine zeitweise noch fehlende Verschlüsselung ging. Dazu kommt, dass die App einfach gut ist.

hike ist eine schöne und schnelle WhatsApp-Alternative aus Neu Delhi.

hike ist eine schöne und schnelle WhatsApp-Alternative aus Neu Delhi.

hike bietet keine Wunder, sondern das, was viele andere Kommunikations-Apps auch bieten: Anhand der Telefonnummern im eigenen Adressbuch werden andere hike-Nutzer gefunden. Mit denen können dann Text-, Bild-, Video- und auch Sprachnachrichten ausgetauscht werden. Gute Freunde können in die Favoritenliste gepackt werden. Hinzu kommt die schöne Funktion des Anstupsens – hier endlich mal, im Gegensatz zu Facebook, sinnvoll eingesetzt, wenn man zum Beispiel dringend eine Antwort benötigt. Alles in Allem nutze ich hike, weil es erstens eine schöne App ist, die das kann, was ich will, zweitens viele Freunde von mir die App bereits nutzen, und mich drittens WhatsApp nervt und dagegen die Unternehmenskultur von hike anspricht. Einfach mal anschauen!

Link zu hike im Play Store (kostenlos)

Google+ Messenger

Icon des Google+ Messenger

Die letzte Kommunikations-App, die ich empfehlen möchte, ist im Grunde genommen nichts neues für diejenigen, die ohnehin im Google-Universum unterwegs sind: der Google+ Messenger. Jeder, der Google+ auf dem eigenen Android-Smartphone installiert hat, bekommt den Messenger mitgeliefert. Ich nutze ihn nicht mit vielen Menschen, doch das ist eigentlich schade, denn es ist eine sehr schicke und praktische App.

Den Google+ Messenger nutzen nur wenige meiner Freunde – schade eigentlich!

Den Google+ Messenger nutzen nur wenige meiner Freunde – schade eigentlich!

Das Schöne ist natürlich zunächst einmal die direkte Anbindung an die eigenen Google-Kontakte. So sind alle wichtigen Menschen direkt in der Liste. Neben den üblichen Features wie Lese- und Empfangsbestätigungen von Nachrichten und verschiedenen Medien, die man mitschicken kann, hat der Google+ Messenger eine direkte Anbindung an die Google-eigenen Hangouts, und die funktionieren auf dem Smartphone sehr gut! Ich bin ein Fan des Google+ Messenger – schreibt ihr mir mal?

Link zu Google+ im Play Store (kostenlos)

Next up: Produktivität

Weiter geht es in dieser Serie dann in den nächsten Tagen, und zwar mit meinen liebsten Produktivitäts-Apps. Stay tuned!

Bis dahin: Mit welchen Apps kommuniziert ihr am liebsten mobil? Doch über WhatsApp? Oder schreibt ihr auch noch ganz klassisch SMS? Schreibt mir eure Lieblings-Kommunikations-Apps!

Hinweis: Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist mein Android auf Englisch eingestellt. Das hat den einfachen Grund, dass ich gerne Google Now in vollem Umfang nutzen möchte. So gut wie alle Apps, die ich hier vorstelle, haben aber auch eine deutsche Übersetzung.

1 Comment

  1. Pingback: Neues aus dem Abfall, 8. Februar 2013 | Hendryk Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.